Brandvermutung in Mehrfamilienhaus

calendar-icon_34471.png

19.05.2021

16:10 Uhr

location_map_twitter_icon_127126.png

König-Heinrich-Straße, Lippstadt-Bökenförde

Einsatzbericht

Auslösung eines Heimrauchmelders durch angebranntes Essen auf dem Herd. Die Feuerwehr ging mit einem Trupp unter Atemschutz in die betroffene, verrauchte Wohnung vor. Nachdem ein mobiler Rauchverschluss gesetzt wurde um den Treppenraum rauchfrei zu halten und weiterhin als Rettungsweg für die Bewohner der übrigen Wohnungen genutzt zu werden. Der Trupp rettete einen Bewohner aus der betroffenen Wohnung und stellte anschließend den Herd mit dem angebrannten Essen ab. Der Topf wurde abgelöscht. Anschließend erfolgten Lüftungsmaßnahmen um die Wohnung zu entrauchen. Während der Belüftung erfolgten Messungen der Schadstoffkonzentration in der betroffenen Wohnung. Der Bewohner wurde an den Rettungsdienst übergeben und in ein Krankenhaus transportiert. 

fire_station_firemen_emergencies_firefig

Eingesetzte Fahrzeuge

Löschgruppe Bökenförde: HLF10, MTF

Wachbereitschaft: C-Dienst, HLF20, DLK23/12

Löschgruppe Dedinghausen: LF10, GW-G

Löschgruppe Rixbeck: TSF-W

ELW-Gruppe: ELW1

ABC-Gruppe: ABC-Erkunder

Rettungsdienst: RTW Lippstadt, RTW Erwitte

Polizei